Tröstau schließt einen Kooperationsvertrag zum Glasfaserausbau mit der Telekom

05.12.2018

Telekom Kooperationsvertrag Telekom Tröstau adapted

Die Gemeinde Tröstau hat mit der Telekom einen Kooperationsvertrag zum „Glasfaserausbau bis ins Gebäude“ unterschrieben. Die restlichen weißen NGA-Flecken bekommen hier bereits die Ziellösung und müssen sich künftig über zu geringe Bandbreite keine Sorgen mehr machen. Besonders erfreulich ist, dass viele außen liegende Gebäude, wie das Seehaus, das Silberhaus, das Hotel Fahrenbach usw. erschlossen werden können. „Die Gemeinde Tröstau hat den Höfebonus des Bayerischen Breitband-Förderprogramms hier optimal umgesetzt“, so Siegbert Reuther vom beratenden Ingenieurbüro Reuther NetConsulting aus Bad Staffelstein. (Bildquelle: Telekom)

 

 

vordere Reihe von links: Michael Kramß (Leiter ADBV Wunsiedel-Hof), Erster Bürgermeister Heinz Martini, Andreas Rudloff (Deutsche Telekom), hintere Reihe von links: Siegbert Reuther (Reuther NetConsulting), Jürgen Prell (Breitbandpate Gemeinde Tröstau), Sven Dillinger (Reuther NetConsulting)